Ausbildung in der Heilerziehungspflege

Heilerziehungspfleger/in, Heilerziehungspflegehelfer/-in


Die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger dauert drei Jahre, zum Heilerziehungspflegehelfer ein Jahr. Beginn ist immer zum ersten September.

 

Die Ausbildung findet bei uns in der Elisabethenstiftung und unseren Kooperationsschulen in Dornstadt und Dürrlauingen statt.

 



Voraussetzungen

Um Heilerziehungspfleger werden zu können wird bei vorhandenem Haupt- bzw. Mittelschulabschluss  die einjährig Ausbildung zum Heilerziehungspflegehelfer benötigt.

 

Bei mittlerer Reife kann die Ausbildung begonnen werden, insofern Sie eine der drei in der Grafik abgebildten Voraussetzungen erfüllen.

 

 

 


Inhalt und Aufbau

In der Ausbildung der Heilerziehungspflege werden Menschen mit Behinderungen in ihrem Lebensalltag begleitet um sie wieder auf eine geregelte Lebenssituation vorzubereiten.

 

Heilerziehungspflege ist ein sozialpädagogisch-heilpädagogisch und pflegerisch ausgerichteter Ausbildungsberuf. Als pädagogische Fachkraft sind sie für die Assistenz, Beratung und Begleitung sowie für die Pflege und Bildung von Menschen mit Behinderung aller Altersstufen qualifiziert.

 

Eine Ausbildung in der Heilerziehungspflege wird in Kooperation mit der Fachschule für Heilerziehungspflege und Heilerziehungshilfe in Dürrlauingen angeboten. Die Ausbildung umfasst drei Ausbildungsjahre und findet im Wechsel von theoretischen Inhalten und praktischen Einsätzen in der Elisabethenstiftung statt.

 

 

 


Möglichkeiten nach der Ausbildung

Mögliche Arbeitsfelder sind:

  • Betreuung von Menschen mit Behinderung in stationären und ambulanten Wohnformen
  • Psychiatrische Versorgung 
  • Pädagogische Therapie und Erziehung

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, mit Abschluss der Ausbildung die Fachhochschulreife zu erlangen. Hierfür muss bei der schulischen Ausbildung ein zweites Fremdsprachenfach belegt werden.

 

 

 


Bezahlung und weitere Leistungen

Alle unsere Ausbildungen werden nach dem Tarif der AVR Caritas vergütet. Mindestens 1000€ ab dem ersten Ausbildungsjahr und eine Steigerung in jedem weiteren Ausbildungsjahr sind damit garantiert. Dies gilt für die Ausbildung als Helfer sowie als Fachkraft.

 

 

 

Ausbildungsvergütung

Stand Juni 2021

 

1. Ausbildungjahr (bzw. Helfer)

1165,69 €

 

2. Ausbildungsjahr

1227,07 €

 

3. Ausbilungsjahr

1328,38 €

  • Einführungstage bei Ausbildungsbeginn
  • Mentoren und Praxisanleitung
  • Bezahlung nach Tarif
  • 30 Tage Urlaub
  • Urlaubs-/Weihnachtsgeld
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Zuschuss für Ausbildungskosten
  • kostenloses Mineralwasser
  • Mitarbeiterfrühstück
  • neueste EDV Unterstützung
  • wöchentlicher Obstkorb
  • Mitarbeiterfeste

Ausbildung Heilerziehungspflegehelfer/-in

Die Ausbildung zum Heilerziehungspflegehelfer ermöglicht dir den idealen Einstieg in die professionelle Heilerziehungspflege.

 

 

Voraussetzungen

 

Für die Ausbildung als Heilerziehungspflegehelfer wird mindestens ein Haupt- oder Mittelschulabschluss benötigt.

 

 

Inhalt und Aufbau

 

Die Ausbildung erfolg im Wechsel von Theorie an der Schule und Praxis bei uns vor Ort in der Einrichtung. Sie vermittelt dir grundlegende Inhalte der professionellen Heilerziehungspflege mit besonderem Fokus auf die Betreuung der Menschen.

 

 

Möglichkeiten nach der Ausbildung

 

Heilerziehungspflegehelfer werden insbeondere zur Betreuung direkt am Menschen eingesetzt.

Die Ausbildung ermöglicht zudem den Zugang zur Ausbildung zum/zur Heilerziehungshelfer/-in.

 

 

 


Ansprechpartner

Oskar Kurz

 

09072 - 72 158

 

ausbildung[at]elisabethenstiftung.de